Es war nicht das beste Wetter, an diesem Samstag Abend, den 24. Januar, um sich draußen im Schneegestöber aufzuhalten. Daher wäre es ja eigentlich besonders interessant gewesen, sich im gemütlich beheizten Gemeindehaus in Kapfenhardt zum gepflegten Tischkicker-Turnier zu treffen.

Nachdem die beiden parallel stattfindenden Turniere (Tischkicker und Binokel) in den vorhergehenden Jahren immer bestens besucht waren, schwächelte dieses Jahr leider das Tischkicker-Turnier ein wenig.

Weil nicht wenige der bisherigen Teilnehmer durch private Termine verhindert waren, kamen dieses Jahr leider nur vier Mannschaften zustande - was aber der guten Stimmung und den spannenden Spielen keinen Abbruch tat. So kamen die Anwesenden zum Beispiel endlich mal zu Trainingsspielen am zweiten Tischkicker, während parallel ein Entscheidungsspiel lief.

Nach spannenden Spielen standen Stefan Burghard und Julian Schmitt als Sieger fest, gefolgt vom Team Flo Kuhlmann und Gregory Siaud. Den dritten Platz belegte Carsten Lachenauer und Manfred Wössner, die das Vater-Sohn-Team Volker und Tim Konanz auf den 4. Platz verwiesen.

Parallel dazu fand ein Stockwerk höher im Gemeinschaftsraum des Gemeindehauses in Kapfenhardt das Binokel-Turnier statt. Ziel dieser Veranstaltung ist - neben dem gesellschaftlichen Aspekt - dem traditionellen württembergischen Kartenspiel wieder etwas Leben einzuhauchen. Nach dem großen Erfolg der letzten fünf Jahre meldeten sich dieses Jahr erneut beachtliche 18 Teilnehmer an, die jeweils zu Dreier-Teams gelost wurden und in 3 Runden zu jeweils 12 Spielen den Sieger ausspielten. Leider musste kurz vor Beginn ein Teilnehmer absagen, sodass dieses mal endlich auch Chef-Organisator Lothar Erhardt mitspielen konnte.

Die konzentrierte Stimmung und disziplinierten Spieler erlaubten es, trotz Teilnahme unseres Vorstandsvorsitzenden die Spielleitung parallel im Griff zu behalten und dennoch trotz Doppelbelastung den 5. Platz zu belegen.

 Sieger Werner Bott aus Langenbrand konnte mit 8.800 Punkten den Zweitplatzierten Dieter Maisenbacher aus Mühlacker/Enzberg (6.860 Pkt) klar auf Distanz halten. Günter Bott aus Langenbrand sicherte sich mit 6.600 Punkten den mit einem Wert von 10 Euro dotierten Gutschein der Kapficher. Erst- und Zweitplatzierte erhielten jeweils ebenfalls Kapficher-Gutscheine im Wert von 30 und 20 Euro. Dazu gab’s für die Drei noch jeweils eine Flasche Goldstadt-Sekt.

Thomas Hägele

 

Die Sieger des Tischkickerturnieres 2015 Die Sieger beim Binokeln (v.l.n.r.: 3.-, 2.- und 1.- Platzierte neben Vorstandsvorsitzenden Lothar Erhardt)